Das Hessische Kultusministerium hat am 18.07.2022 in einer Mitteilung über die aktuellen Planungen zum Schulbeginn am 5. September 2022 informiert.
In den Schreiben vom 18.07.2022 an Eltern und Schüler und Schulen stellt der hessische Kultusministers Prof. Dr. R. Alexander Lorz die Planungen vor.
Zur Übersicht aller aktuellen Informationen (Stand: 10. September 2022) der Hessischen Landesregierung und des Kultusministeriums.


Um den Schulbetrieb nach den Sommerferien möglichst sicher zu gestalten, werden bis auf Weiteres nach wie vor die grundlegenden Hygieneregeln wie regelmäßiges Lüften, regelmäßiges Händewaschen und die Husten- sowie Niesetikette einzuhalten sein.


Was ist geplant?

Präventionswochen

Vorbehaltlich der weiteren Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene beginnt das neue Schuljahr 2022/2023 ab Montag, den 5. September 2022, mit zwei Präventionswochen:

  • Allen Schülerinnen und Schülern werden von den Schulen vor den Sommerferien fünf Antigen-Selbsttests zur Mitnahme nach Hause angeboten, um sich in den letzten Tagen der Sommerferien und am Morgen des ersten Schultags nach den Ferien freiwillig zuhause testen zu können.
  • Während der beiden Präventionswochen werden allen Schülerinnen und Schülern pro Woche drei Antigen-Selbsttests für eine freiwillige Testung zu Hause angeboten.

Schulische Veranstaltungen in den Sommerferien

Für schulische Veranstaltungen in den Sommerferien stellt das Land Hessen ebenfalls Antigen-Selbsttests zur Verfügung.

Freiwillige Testung nach den Präventionswochen

Vorbehaltlich der Entwicklung der pandemischen Lage werden nach den Präventionswochen wieder zwei Tests pro Woche zur freiwilligen Testung zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Maßnahmen

Eine Rechtsgrundlage zur Einführung weitergehender Maßnahmen, beispielsweise eine Maskenpflicht, wird im Bundesinfektionsschutzgesetz nach dem derzeitigen Stand zu Beginn des Unterrichts nach den Ferien nicht gegeben sein.
Das freiwillige Tragen einer Maske bleibt selbstverständlich möglich. Im Fall einer Infektion wird empfohlen, in der betroffenen Klasse oder Lerngruppe für den Rest der Woche freiwillig medizinische Masken zu tragen.


Über die aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen informieren wir Sie wie immer möglichst zeitnah.


Freiwillige Testung nach den Präventionswochen! Das freiwillige Tragen einer Maske bleibt selbstverständlich möglich.

Zurück